Bürokratie tötet: Es braucht Sofortmassnahmen gegen den Medikamentenmangel!

27. März 2024

Leserbriefe

Es ist schockierend und inakzeptabel, dass unsere Tierärztinnen und Tierärzte tagtäglich mit bürokratischen Hürden kämpfen müssen, während Tiere wegen fehlender Medikamente leiden und sterben! Der Bundesrat muss sofort handeln, um diesen unhaltbaren Zustand zu beenden. Er muss dafür sorgen, dass unsere Haus- und Nutztiere die medizinische Versorgung erhalten, die sie verdienen.

Im Moment gibt es sogar Pflichtlagerfreigaben für Medikamente. Das ist alarmierend!

Es ist tragisch, dass wir in unserem reichen Land der Grundversorgung mit lebenswichtigen Gütern so wenig Beachtung schenken. Die Selbstversorgung mit Medikamenten für Mensch und Tier in der Schweiz ist ein Muss! Die unsäglichen Vorschriften und bürokratischen Auflagen, welche die Produktion in der Schweiz und den Import verteuern und erschweren, müssen sofort aufgehoben werden.

Alain Bütler, Agronom FH und Landwirt, Kallern
Bild wurde mittels KI erstellt.